Happy Video - Die ganze Welt tanzt mit Pharrell Williams - Gütersloh jetzt auch!
Schiebermützen und Knickerbocker - der erste Gütersloher Tweed Run
News - SPD-Landtags-kandidat zu Gast beim wertkreis Gütersloh -
Suche:

SPD-Landtags-kandidat zu Gast beim wertkreis Gütersloh

23 APRIL 2012


(von links nach rechts) Dieter Weise, Jürgen Linnemann, Irmgard Duhme, Martin Henke, Ute Jost, Uta Heiden, Verena Vösgen, Bettina Päuser, Petra Zachan, Michael Gutzeit, Hans Feuß, Dirk Bathe. Foto: wertkreis Gütersloh gGmbH
SPD-Landtagskandidat besuchte den wertkreis Gütersloh. Begleitet wurde er von den Verwaltungs- und Aufsichtsratsmitgliedern Ute Jost und Michael Gutzeit. Zu Beginn erfolgte ein Meinungsaustausch mit Geschäftsführer Martin Henke, dem Leiter der Werkstatt Gütersloh Dirk Bathe und Jürgen Linnemann, dem 1. Vorsitzenden des Werkstattrates.

Martin Henke berichtet, dass über 1460 Menschen mit Behinderungen in den Werkstätten für verschiedene Firmen im Kreis Gütersloh arbeiten. Darüber hinaus sind rund 170 bei externen Unternehmen beschäftigt. Dirk Bathe: „Wir sind gut aufgestellt und arbeiten für Holz-, Metall- und Verpackungsunternehmen. Unsere Mitarbeiter liefern gute Arbeit ab. Zu unseren Kunden gehören auch die große Firmen wie Claas und Miele.“ Die Integrationsunternehmen Kiebitzhof und Flussbett-Hotel genießen sehr große Anerkennung. Das konnte Hans Feuß bestätigen: „Ich habe schon zweimal an ganztägigen Seminaren im Flussbett-Hotel teilgenommen. Da war alles spitze, vom Ambiente über den Service bis zur Verpflegung.“

Im Anschluss an das Gespräch erfolgte eine Führung durch die Werkstätten. Hans Feuß zeigte sich überrascht von der Leistungsfähigkeit der Menschen mit Behinderungen, besonders haben ihn die Arbeiter an den CNC-Maschinen in der Schlosserei beeindruckt.

Die Vertreter des wertkreis Gütersloh gaben dem Kandidaten noch mit auf den Weg, sich in Düsseldorf für den „NRW-Kompromiss“ einzusetzen, dass auch für schwerstmehrfach behinderte Menschen weiter in die Rente eingezahlt wird. Hans Feuß abschließend: „Das Thema Inklusion findet sich in unserem Regierungsprogramm. Wir sind für ein inklusives NRW. Nach der Regierungsübernahme werden wir das mit einem Aktionsplan für NRW im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen.“

Zum Abschluss erhielt Hans Feuß eine Einladung für den Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai. Hans Feuß: „Da bin ich dabei.“

Homepage des wertkreises Gütersloh: www.wertkreis-gt.de


zur Übersicht


Die ganze Welt tanzt mit Pharrell Williams - Gütersloh jetzt auch!

18 APRIL 2014

New York hat es, Berlin hat es und Gütersloh hat es jetzt auch. Der Hype um den „HAPPY“-Song von Pharrell Williams ist seit ein paar Wochen in Gütersloh angekommen und alle machen mit. Wenn die Dancegroup „Young Culture“ durch die Stadt groovte, blieb kaum ein Gütersloher sitzen. Die Feuerwehr, der Stadtpolizist, ganze Schulklassen inklusive Lehrer und sogar der Stadtrat, ...

mehr lesen...

Stadt hat 15.000 Euro investiert - Neue Warnblinkanlage macht Stromberger Straße sicherer

17 APRIL 2014

Rheda-Wiedenbrück. Eine Neue Warnblinkanlage macht die Kreuzung Stromberger Straße/Westring sicherer. Rund 15.000 Euro investieren die Stadt Rheda-Wiedenbrück und das Land NRW in die Warnblinkanlage. Die Kreuzung der beiden stark genutzten Straßen war in den vergangenen Jahren schon als Unfallhäufungsstelle aufgefallen. Deshalb hatte die Verkehrsunfallkommission zunächst ...

mehr lesen...

Förderdarlehen für Familien - Unterstützung bei Neubau und Erwerb eines Eigen-heims

17 APRIL 2014

Gütersloh. Viele Familien verzichten bei der Realisierung Ihres Eigenheims auf Fördermittel des Landes, obwohl sie anspruchsberechtigt wären. Landrat Adenauer führt dies auf die Förderpolitik des Landes und auf die von ihm schon mehrfach kritisierte Reduzierung der Mittel für die Eigenheimförde-rung zurück. „Vielen scheint gar nicht bekannt zu sein, dass es diese ...

mehr lesen...

Im Einsatz für die Sicherheit - Kreis Gütersloh stellt neuen Verkehrsinformationsbus vor

17 APRIL 2014

Gütersloh. Für die Sicherheit seiner Bürger schickt der Kreis Gütersloh einen neuen Verkehrsinformationsbus auf die Straße. Landrat Sven-Georg Adenauer bedankte sich bei Monika Glöckner, Leiterin des HUK-COBURG Kundendienstbüros in Gütersloh, Georg Ritschel, Leiter des HUK-COBURG Kundendienstbüros in Rheda-Wiedenbrück und Peter Mogwitz, Leiter der DEKRA-Niederlassung in ...

mehr lesen...

Dr. Wolfgang Büscher zum Tod von Dr. Gerd Wixforth

17 APRIL 2014

Der Tod von Dr. Gerd Wixforth macht auch die Gütersloher FDP und mich persönlich betroffen und traurig. Gerd Wixforth hat in seinen 30 Jahren als Stadtdirektor und in den Jahren danach das heutige prosperierende Gütersloh und besonders unser Klinikum, dem er sich besonders verpflichtet fühlte, selbstbewusst geformt, ausgebaut und nachhaltig geprägt. Für mich persönlich ...

mehr lesen...

Für Risiken im Straßenverkehr sensibilisieren - Neues Unfall-Auto vor dem Kreishaus

17 APRIL 2014

Gütersloh. Seit einigen Jahren machen der Kreis Gütersloh und seine Partner Polizei und Verkehrswacht mit einer Dauerausstellung neben dem Straßenverkehrsamt an der Herzebrocker Straße in Gütersloh auf die Un-fallgefahren aufmerksam. Nachdem fünf Jahre ein Opel Astra die Folgen eines Aufpralls auf einen Baum eindrucksvoll verdeutlicht hat, wurde dort jetzt ein echtes ...

mehr lesen...

CDU-Landtags-abgeordnete Ursula Doppmeier: „Evangelische Kitas legen Fundament für christlichen Glauben und müssen erhalten bleiben“

17 APRIL 2014

Düsseldorf/Kreis Gütersloh, 17. April 2014. Die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Ursula Doppmeier plädiert für den Erhalt der evange-lischen Kitas in Nordrhein-Westfalen und fordert eine Prüfung deren Finanzierung. „Aufgrund von Finanzproblemen droht jeder dritten der 1600 evangelischen Kitas in NRW das Aus. Auch um einige der 32 ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_