Miele und Media Markt: Die Prestige-Linie für Gütersloh
Gütersloher Kaffeekunst
News - Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung -
Suche:

Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung

08 JULI 2011


v.l.n.r.: Wolfgang Terwey (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.), Udo Mescher (GAB), Thorsten Kinner (ProArbeit e.V.), Ingo Rödiger (GAB), Brigitte Kaese (ProArbeit e.V.), Jürgen Delker (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.) und Klaus Brandner (Mitglied des deutschen Bundestages)
Aufgrund der wirtschaftlichen Erholung sind die Arbeitslosenzahlen insgesamt zurückgegangen – doch die Zahlen zeigen, dass der Arbeitsmarkt weiterhin gespalten ist: Fachkräftemangel auf der einen Seite, verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit auf der anderen Seite.
Aus diesem Grund hat der Bundestagsabgeordnete Klaus Brandner Fachleute aus dem Kreis Gütersloh eingeladen, um mit ihm und der SPD-Bundestagsfraktion im Rahmen einer Konferenz im Berliner Reichstagsgebäude über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Aktiven Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren.

Der Einladung folgten Wolfgang Terwey und Jürgen Delker von der Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V., Udo Mescher und Ingo Rödiger von der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Harsewinkel (GAB) und Brigitte Kaese und Thorsten Kinner von der Pro Arbeit e.V. Rheda-Wiedenbrück.

Diskutiert wurde über das Vorhaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Mittel für die aktive Arbeitsmarktpolitik massiv zu kürzen. Brandner sieht darin einen arbeitsmarktpolitischen Kahlschlag. „Es sind erhebliche Einsparungen vorgesehen, obwohl weiterhin Mittel für tiefgreifende und individuelle Maßnahmen zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen notwendig sind. Die Chance wird vertan, aktive Arbeitsmarktpolitik zu betreiben und somit den Fachkräftemangel zu bekämpfen.“ Die schwarz-gelben Kürzungspläne summieren sich von 2012 bis 2015 auf 26,5 Mrd. €: bei der Bundesagentur für Arbeit (SGB III) werden 11,5 Mrd. € und beim Bund zu Lasten der Langzeitarbeitslosen (SGB II) 15 Mrd. € gekürzt. Die geladenen Vertreter aus dem Kreis Gütersloh werden die Maßnahmen deutlich spüren. „Die Kürzung der Mittel bedeutet eine enorme Einschränkung unserer Arbeit,“ beklagte Wolfgang Terwey und Brigitte Kaese ergänzte, dass „sinnvolle Maßnahmen, wie die Jobperspektive dadurch gefährdet werden“. Auch für Udo Mescher steht fest, dass die Pläne der Bundesregierung zu einer erheblichen Erschwerung seiner Arbeit führen werden.


zur Übersicht


Filmischen Kurzrundgang durch Gütersloh

18 DEZEMBER 2014

Gütersloh war in diesem Jahr bereits Hauptdarstellerin in zwei Filmen: Das Happy-Video und der Imagefilm präsentierten die modernen und liebenswerten Ansichten der Stadt. Jetzt gibt es einen dritten Film, der Chütsels andere Seiten zeigt. Die Idee hatte die Gütersloh Marketing GmbH (gtm), umgesetzt und gefilmt wurde von Gütersloh TV, Stadtführer Matthias Borner referiert und ...

mehr lesen...

LITTLE BIRD - Punktlandungen in ganz Deutschland

18 DEZEMBER 2014

Tausende Eltern haben mit LITTLE BIRD 2014 einfach und unkompliziert einen Platz in einer Kita oder bei einer Tagesmutter gefunden. Kommunen in ganz Deutschland nutzen LITTLE BIRD für die Vergabe und Verwaltung ihrer Kinderbetreuungsplätze-monatlich werden es mehr. Der kleine Vogel fliegt inzwischen von Nord nach Süd und von Ost nach West. Zwölf neue Kommunen in sechs ...

mehr lesen...

Reisegebiet Teutoburger Wald mit Spitzenplatz bei Tagesreisen und Ausflügen

18 DEZEMBER 2014

Bielefeld. Mit 63,4 Millionen Tagesreisen pro Jahr ist die Region um den Teuto, in NRW vorn mit dabei. Tagesreisen können dabei sowohl Ausflüge von Urlaubern und Einheimischen als auch Geschäftsreisen sein. Mit 6,5 Millionen Übernachtungen ist das Reisegebiet Teutoburger Wald die Nr. 1 in NRW. Doch auch der Tagestourismus ist von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Die ...

mehr lesen...

ISG Gewinn passend zum Hochzeitstag!

18 DEZEMBER 2014

Die ISG Mittlere Berliner Straße nutzte den verkaufsoffenen Sonntag im November zur Präsentation ihrer zukünftigen Aktivitäten. Im Rahmen dieser Informationsveranstaltung konnten sich Besucher und Interessierte an einem Gewinnspiel beteiligen, bei dem eine attraktive Berlinreise als Preis winkte. Über den Gewinn freuen sich jetzt Meryem Ergün und ihr Mann Christian. Die von ...

mehr lesen...

Gruner + Jahr vollzieht Wechsel der Rechtsform in GmbH & Co KG

18 DEZEMBER 2014

Gütersloh. Das Verlagshaus Gruner + Jahr firmiert ab sofort als Gruner + Jahr GmbH & Co KG. Mit der Eintragung in das Handelsregister ist der angekündigte Rechtsformwechsel nunmehr abgeschlossen. Der Schritt erfolgte in enger Abstimmung zwischen Bertelsmann und Gruner + Jahr, nachdem das internationale Medienunternehmen seinen Anteil an dem Verlagshaus Anfang November auf ...

mehr lesen...

Zusatztermin in der Weberei

18 DEZEMBER 2014

Teesy – "Glücksrezepte Tour 2015" am 26. März in Gütersloh Bei dem Mann mit der Fliege aus dem Hause Chimperator läufts. Seit seine 'Ein Fuß nach dem Anderen' - Tour innerhalb von 24 Stunden ausverkauft war, hat sich viel getan – Platz 3 beim Bundevision Songcontest, vielerorts bereits ausverkaufte-, und hochverlegte Konzerte, Arenen Tour mit seinem Kumpel Cro - Wahnsinn. ...

mehr lesen...

Mehr Klarheit, wie es für Unternehmer mit der Erbschaftsteuer weitergeht

17 DEZEMBER 2014

Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt entschieden, dass es grundsätzlich in Ordnung ist, kleine und mittelständische Unternehmen von der Erbschaftsteuer zu verschonen. Dieses Urteil war auch im Kreis Gütersloh mit großer Spannung erwartet worden. Es geht dabei nicht darum, Unternehmer zu privilegieren, sondern um den Erhalt der Arbeitsplätze. Denn wenn Erbschaftsteuer aus dem ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_