GT:Rappt - Romeo >>das hier ist alles!<<
Vokabeltrainer Ostwestfälisch - Folge 21 Prokeln & Pinöckel
News - Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung -
Suche:

Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung

08 JULI 2011


v.l.n.r.: Wolfgang Terwey (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.), Udo Mescher (GAB), Thorsten Kinner (ProArbeit e.V.), Ingo Rödiger (GAB), Brigitte Kaese (ProArbeit e.V.), Jürgen Delker (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.) und Klaus Brandner (Mitglied des deutschen Bundestages)
Aufgrund der wirtschaftlichen Erholung sind die Arbeitslosenzahlen insgesamt zurückgegangen – doch die Zahlen zeigen, dass der Arbeitsmarkt weiterhin gespalten ist: Fachkräftemangel auf der einen Seite, verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit auf der anderen Seite.
Aus diesem Grund hat der Bundestagsabgeordnete Klaus Brandner Fachleute aus dem Kreis Gütersloh eingeladen, um mit ihm und der SPD-Bundestagsfraktion im Rahmen einer Konferenz im Berliner Reichstagsgebäude über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Aktiven Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren.

Der Einladung folgten Wolfgang Terwey und Jürgen Delker von der Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V., Udo Mescher und Ingo Rödiger von der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Harsewinkel (GAB) und Brigitte Kaese und Thorsten Kinner von der Pro Arbeit e.V. Rheda-Wiedenbrück.

Diskutiert wurde über das Vorhaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Mittel für die aktive Arbeitsmarktpolitik massiv zu kürzen. Brandner sieht darin einen arbeitsmarktpolitischen Kahlschlag. „Es sind erhebliche Einsparungen vorgesehen, obwohl weiterhin Mittel für tiefgreifende und individuelle Maßnahmen zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen notwendig sind. Die Chance wird vertan, aktive Arbeitsmarktpolitik zu betreiben und somit den Fachkräftemangel zu bekämpfen.“ Die schwarz-gelben Kürzungspläne summieren sich von 2012 bis 2015 auf 26,5 Mrd. €: bei der Bundesagentur für Arbeit (SGB III) werden 11,5 Mrd. € und beim Bund zu Lasten der Langzeitarbeitslosen (SGB II) 15 Mrd. € gekürzt. Die geladenen Vertreter aus dem Kreis Gütersloh werden die Maßnahmen deutlich spüren. „Die Kürzung der Mittel bedeutet eine enorme Einschränkung unserer Arbeit,“ beklagte Wolfgang Terwey und Brigitte Kaese ergänzte, dass „sinnvolle Maßnahmen, wie die Jobperspektive dadurch gefährdet werden“. Auch für Udo Mescher steht fest, dass die Pläne der Bundesregierung zu einer erheblichen Erschwerung seiner Arbeit führen werden.


zur Übersicht


Tag der Sauna

23 SEPTEMBER 2016

Am Samstag, dem 24. September, ist deutschlandweiter Tag der Sauna. Unter dem diesjährigen Motto "natürlich gesund" beteiligt sich auch die JärveSauna der Stadtwerke Gütersloh mit einem breiten Aktionsangebot. Mit einem kostenlosen Welcome-Drink beginnt der Weg in eine gesunde Erholung. Von Schnupperkursen mit AquaCycling & AquaFitness bis hin zu einer Duftreise ...

mehr lesen...

Lettische Delegation zu Gast im Kreis Gütersloh

23 SEPTEMBER 2016

Sechs Bürgermeister aus der Region Valmiera sind mit einer 19-köpfigen Delegation sechs Tage zu Gast im Kreis Gütersloh. Wirtschaftsthemen, der deutsche Umgang mit dem Flüchtlingszustrom und auch Perspektiven für die Landwirtschaft waren einige der Themen. Seit 24 Jahren besteht offiziell die Partnerschaft zwischen dem Kreis Gütersloh und der Region Valmiera. Im Juni war eine ...

mehr lesen...

Auf das Modellprojekt folgt der »Digitale Masterplan Verwaltung 4.0«

23 SEPTEMBER 2016

Die Gütersloher Stadtverwaltung setzt weiter auf Digitalisierung. Bürgermeister Henning Schulz kündigte jetzt an, einen „Digitalen Masterplan Verwaltung 4.0“ zu etablieren. Eine entsprechende Vorlage dazu wird er in die November-Sitzung des Hauptausschusses in Vorbereitung der Haushaltsplanungen für das kommende Jahr einbringen. Darin enthalten wird auch der ...

mehr lesen...

Erste Lebensmittelkontrolleurin des Kreises Gütersloh

23 SEPTEMBER 2016

Andrea Heuter ist die erste Lebensmittelkontrolleurin des Kreises Gütersloh. Zwei Jahre erlernte die 31-Jährige beim Kreis den Beruf, den beim Kreis Gütersloh bisher nur Männer ausgeübt hatten. Seit dem ersten März diesen Jahres ist sie ausgelernt und damit vollwertige Mitarbeiterin der Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung. Heuter sieht ihre Aufgabe in erster ...

mehr lesen...

Bänke und Sandkasten für den Spiekergarten

23 SEPTEMBER 2016

In Blankenhagen ist Willkommenskultur das Synonym für praktische Hilfe. Nicht nur die unermüdliche Vorsitzende des Bürgervereins, Ursula Höffer, ist unterwegs, um Geld- und Sachspenden einzuwerben, die ein wenig Zuhause ins Umfeld der städtischen Unterkünfte bringen. Sie findet auch immer wieder Mitstreiter und Mitstreiterinnen. So fand sich in dieser Woche eine ...

mehr lesen...

»Gütersloh engagiert« bei Bertelsmann

23 SEPTEMBER 2016

Zum zehnten Mal tauschten Gütersloher Schülerinnen und Schüler für einen Tag die Schulbank mit dem Arbeitsplatz. Im Rahmen der Initiative „Gütersloh engagiert“ waren auch im Corporate Center von Bertelsmann und bei Arvato an der Autobahn Schüler für den guten Zweck im Einsatz. Einen Tag lang erledigten die Siebt- und Achtklässler kleinere Aufgaben und ...

mehr lesen...

Gründungsworkshops zur Konkretisierung von Geschäftsideen

23 SEPTEMBER 2016

Die pro Wirtschaft GT bietet gemeinsam mit dem Mentoren-Service Ostwestfalen eine Workshopreihe für angehende Gründerinnen und Gründer an: An drei Terminen erhalten die Teilnehmer Denkanstöße und praktische Anleitungen, wie die Geschäftsidee konkretisiert werden, das wirtschaftliche Potenzial geprüft und die Idee dann gegebenenfalls in einem Businessplan verschriftlicht werden ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_