Tally-ho! Der Gütersloher Tweed Run ging in die zweite Runde!
Erster Sieg im Heidewald 2015 - Der FC ringt Tabellenführer Rot Weiß Ahlen nieder
News - Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung -
Suche:

Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung

08 JULI 2011


v.l.n.r.: Wolfgang Terwey (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.), Udo Mescher (GAB), Thorsten Kinner (ProArbeit e.V.), Ingo Rödiger (GAB), Brigitte Kaese (ProArbeit e.V.), Jürgen Delker (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.) und Klaus Brandner (Mitglied des deutschen Bundestages)
Aufgrund der wirtschaftlichen Erholung sind die Arbeitslosenzahlen insgesamt zurückgegangen – doch die Zahlen zeigen, dass der Arbeitsmarkt weiterhin gespalten ist: Fachkräftemangel auf der einen Seite, verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit auf der anderen Seite.
Aus diesem Grund hat der Bundestagsabgeordnete Klaus Brandner Fachleute aus dem Kreis Gütersloh eingeladen, um mit ihm und der SPD-Bundestagsfraktion im Rahmen einer Konferenz im Berliner Reichstagsgebäude über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Aktiven Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren.

Der Einladung folgten Wolfgang Terwey und Jürgen Delker von der Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V., Udo Mescher und Ingo Rödiger von der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Harsewinkel (GAB) und Brigitte Kaese und Thorsten Kinner von der Pro Arbeit e.V. Rheda-Wiedenbrück.

Diskutiert wurde über das Vorhaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Mittel für die aktive Arbeitsmarktpolitik massiv zu kürzen. Brandner sieht darin einen arbeitsmarktpolitischen Kahlschlag. „Es sind erhebliche Einsparungen vorgesehen, obwohl weiterhin Mittel für tiefgreifende und individuelle Maßnahmen zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen notwendig sind. Die Chance wird vertan, aktive Arbeitsmarktpolitik zu betreiben und somit den Fachkräftemangel zu bekämpfen.“ Die schwarz-gelben Kürzungspläne summieren sich von 2012 bis 2015 auf 26,5 Mrd. €: bei der Bundesagentur für Arbeit (SGB III) werden 11,5 Mrd. € und beim Bund zu Lasten der Langzeitarbeitslosen (SGB II) 15 Mrd. € gekürzt. Die geladenen Vertreter aus dem Kreis Gütersloh werden die Maßnahmen deutlich spüren. „Die Kürzung der Mittel bedeutet eine enorme Einschränkung unserer Arbeit,“ beklagte Wolfgang Terwey und Brigitte Kaese ergänzte, dass „sinnvolle Maßnahmen, wie die Jobperspektive dadurch gefährdet werden“. Auch für Udo Mescher steht fest, dass die Pläne der Bundesregierung zu einer erheblichen Erschwerung seiner Arbeit führen werden.


zur Übersicht


Radfahren auf der Fahrbahn ist sicher

24 APRIL 2015

Verkehrsversuch an der Kahlertstraße – Flyer informiert über Möglichkeiten und Sicherheitsaspekte! Gütersloh (gpr). Seit vielen Jahren Teil der Straßenverkehrsordnung, aber noch immer nicht in den Köpfen der Auto- und Radfahrer präsent: Die Benutzungspflicht von Radwegen ist weitgehend aufgehoben. Das heißt im Klartext: Radfahrende müssen einen Radweg nur noch dann ...

mehr lesen...

Die App, die Leben rettet

24 APRIL 2015

Zwischenbilanz Mobile Retter: Das System funktioniert! Gütersloh. 448 Mobile Retter sind ausgebildet, über 450 Alarmierungen – teilweise mehrmals täglich – gab es und über 200 Einsätze kann das Pilot-projekt Mobile Retter des Kreises Gütersloh verzeichnen. Dabei waren die Mobilen Retter im Durchschnitt zirka 2000 Meter vom Notfallort entfernt und zum Teil in weniger als ...

mehr lesen...

Außergewöhnliche Foto-Ausstellung „Last Folio“ startet in Berlin

24 APRIL 2015

Staatsbibliothek zu Berlin und Bertelsmann präsentieren einzigartige Aufnahmen von Yuri Dojc zum früheren jüdischen Leben in der Slowakei Zahlreiche Gäste aus Kultur, Gesellschaft und Medien zur Eröffnungsfeier erwartet Berlin, 23. April 2015 – Im Beisein der Künstler und geladener Gäste aus Kultur, Gesellschaft und Medien wird am Donnerstag in der Staatsbibliothek zu ...

mehr lesen...

Männerberufe an die Frau bringen

23 APRIL 2015

Mädchen nutzen den Girls‘ Day bei der Stadt – Jungen lernen den Beruf des Erziehers kennen! Gütersloh (gpr). Retten, Löschen, Bergen, Schützen: Das sind die Aufgaben eines Feuerwehrmanns – oder einer Feuerwehrfrau. Mit Kübelspritze und Feuerlöscher erkundeten die dreizehnjährigen Schülerinnen Radia und Lara beim Girls‘ Day am Donnerstag den Beruf der Blauröcke. Insgesamt ...

mehr lesen...

Stimmen der Jugend gesucht

23 APRIL 2015

Jugendparlament wird neu gewählt! Gütersloh (gpr). Mitmachen, Kandidieren, Engagieren: Das Jugendparlament Gütersloh (Jupa) ruft zur Kandidatur auf. Bereits zum achten Mal wird in diesem Frühjahr die politische Interessenvertretung der Gütersloher Jugend gewählt. Mitmachen können junge Gütersloher im Alter von zwölf bis 18 Jahren. Jugendliche, die kandidieren möchten, ...

mehr lesen...

FCG macht Heidewald zum Radfahrer-Treffpunkt

23 APRIL 2015

Ostwestfalen-Derby steigt am 1. Mai gegen Arminia Bielefeld II rst eine Radtour und dann zum Ostwestfalenderby gegen Arminia Bielefeld II: Der FC Gütersloh macht das Heidewaldstadion am 1. Mai zu einem Treffpunkt für Radfahrer mit Livemusik, Bratwurst und Bier. Das Stadion öffnet am Mai-Feiertag schon um 15 Uhr und damit zwei Stunden vor dem Spiel. Bis 16.30 Uhr gibt es ...

mehr lesen...

Deutsch-Französische Gesellschaft Gütersloh gegründet

23 APRIL 2015

Gütersloh, 22.4.15: Am Dienstag Abend wurde in der VHS an der Hohenzollernstraße eine Deutsch-Französische Gesellschaft gegründet. Eingeladen zur Gründungsversammlung hatten Wolfgang Hellmeier und Béatrice Chauvreau, 34 Personen waren gekommen. Zur Tagesordnung der Veranstaltung gehörten die rechtlich vorgeschriebenen Punkte: Die Annahme einer Satzung und die Wahl des ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_