Attraktiver und vielfältiger - Die Stadt Gütersloh stellt neues Werbekonzept vor
Aktion: 215 in 2015 - FC Gütersloh stellt neues Trikot vor - Andre Niermann im exklusiven Gespräch
News - Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung -
Suche:

Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung

08 JULI 2011


v.l.n.r.: Wolfgang Terwey (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.), Udo Mescher (GAB), Thorsten Kinner (ProArbeit e.V.), Ingo Rödiger (GAB), Brigitte Kaese (ProArbeit e.V.), Jürgen Delker (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.) und Klaus Brandner (Mitglied des deutschen Bundestages)
Aufgrund der wirtschaftlichen Erholung sind die Arbeitslosenzahlen insgesamt zurückgegangen – doch die Zahlen zeigen, dass der Arbeitsmarkt weiterhin gespalten ist: Fachkräftemangel auf der einen Seite, verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit auf der anderen Seite.
Aus diesem Grund hat der Bundestagsabgeordnete Klaus Brandner Fachleute aus dem Kreis Gütersloh eingeladen, um mit ihm und der SPD-Bundestagsfraktion im Rahmen einer Konferenz im Berliner Reichstagsgebäude über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Aktiven Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren.

Der Einladung folgten Wolfgang Terwey und Jürgen Delker von der Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V., Udo Mescher und Ingo Rödiger von der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Harsewinkel (GAB) und Brigitte Kaese und Thorsten Kinner von der Pro Arbeit e.V. Rheda-Wiedenbrück.

Diskutiert wurde über das Vorhaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Mittel für die aktive Arbeitsmarktpolitik massiv zu kürzen. Brandner sieht darin einen arbeitsmarktpolitischen Kahlschlag. „Es sind erhebliche Einsparungen vorgesehen, obwohl weiterhin Mittel für tiefgreifende und individuelle Maßnahmen zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen notwendig sind. Die Chance wird vertan, aktive Arbeitsmarktpolitik zu betreiben und somit den Fachkräftemangel zu bekämpfen.“ Die schwarz-gelben Kürzungspläne summieren sich von 2012 bis 2015 auf 26,5 Mrd. €: bei der Bundesagentur für Arbeit (SGB III) werden 11,5 Mrd. € und beim Bund zu Lasten der Langzeitarbeitslosen (SGB II) 15 Mrd. € gekürzt. Die geladenen Vertreter aus dem Kreis Gütersloh werden die Maßnahmen deutlich spüren. „Die Kürzung der Mittel bedeutet eine enorme Einschränkung unserer Arbeit,“ beklagte Wolfgang Terwey und Brigitte Kaese ergänzte, dass „sinnvolle Maßnahmen, wie die Jobperspektive dadurch gefährdet werden“. Auch für Udo Mescher steht fest, dass die Pläne der Bundesregierung zu einer erheblichen Erschwerung seiner Arbeit führen werden.


zur Übersicht


Medienfabrik baut ihre Druckerei weiter aus Digitaler Maschinenpark wächst

29 JANUAR 2015

29. Januar 2015 - Gütersloh. Die Medienfabrik Gütersloh wächst im Druckbereich: Die Produktionsfläche am Druckstandort in Verl wurde auf etwa 4.000 Quadratmeter verdoppelt und damit mehr Platz für neues Geschäft im Full-Service-Printing geschaffen. Auch der Maschinenpark wurde erweitert: Neu unter den vier Digitaldruckeinheiten der Gütersloher Agentur ist eine leistungsstarke ...

mehr lesen...

Verringerung von Antibiotika in der Tiermast

29 JANUAR 2015

Gütersloh. Der Gesundheitsausschuss des Kreises Gütersloh hat am Mittwoch, 28. Januar, neuen Stellen für die Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung einstimmig zugestimmt. Eine neu geschaffene Tierarztstelle soll sicherstellen, dass die Änderungen im Arzneimittelgesetz (16. AMG-Novelle) im Kreis umgesetzt werden können. Die Änderungen im AMG zielen darauf ab, ...

mehr lesen...

Lesung an der Grundschule Nordhorn

29 JANUAR 2015

Zweisprachiges Bilderbuchkino für Kinder und Eltern an der Europaschule Nordhorn - Über die Wichtigkeit von Freundschaft, Toleranz und Respekt Gütersloh. Am 23. Januar 2015 las Arzu Gürz Abay vor rund 70 kleinen und großen Zuhörerinnen und Zuhörern in der Grundschule Nordhorn aus Ihrem Buch „Omas Teekanne in Kreta“. An der Grundschule Nordhorn lauschten etwa 55 ...

mehr lesen...

Freizeit im Wandel, soziale Netzwerke und „Chillorte“

29 JANUAR 2015

Auftaktveranstaltung zum Kinder- und Jugendförderplan 2016-2021 in der Aula der Janusz-Korczak-Gesamtschule Gütersloh. Die neuen Medien, Ganztagsunterricht und der wachsende Freizeitstress verändern das Leben von Kindern und Jugendlichen. Für die offene Kinder- und Jugendarbeit bedeutet das, dass sie sich an den neuen Wünschen und Bedürfnissen orientieren muss. Der aktuelle ...

mehr lesen...

Eine Branche auf Zukunftskurs

29 JANUAR 2015

Unternehmer tauschten sich über Potenziale der Gesundheitswirtschaft aus Kreis Gütersloh. Die Gesundheitswirtschaft ist eine Zukunftsbranche und wird zum Treiber für Beschäftigung und Wachstum. Davon ist Professor Josef Hilbert überzeugt und brachte dies auch den rund 30 Teilnehmern der Veranstaltung „Gesundheitswirtschaft: Herausforderungen und Potenziale für Gesellschaft, ...

mehr lesen...

Chinesischer Besuch am Studienort Gütersloh

29 JANUAR 2015

Am 27. Januar 2015 besuchte eine Delegation von Professoren und hochrangigen Mitgliedern des Bildungsministeriums der chinesischen Provinz Yunnan den Studienort Gütersloh der Fachhochschule (FH) Bielefeld. Die chinesische Zentralregierung hat das System der deutschen Fachhochschulen als Erfolgsrezept in der Ausbildung erkannt und sich entschieden, in der Provinz Yunnan als ...

mehr lesen...

Anstieg der Arbeitslosigkeit allein aus jahreszeitlichen Gründen

29 JANUAR 2015

„Der Arbeitsmarkt knüpft an die gute Entwicklung des letzten Jahres an. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar hat vor allem jahreszeitliche Gründe.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz. Arbeitslosenzahl im Januar: +268.000 auf 3.032.000 Arbeitslosenzahl im ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_