Geschafft! Der FC Gütersloh Gewinnt sein erstes Spiel gegen den SC Roland 1962
Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh - Der Film zum Jubiläum! 10 Jahre Wohngruppe Schillerstraße
News - Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung -
Suche:

Aktive Arbeitsmarktpolitik statt Fachkräftemangel - Vertreter aus dem Kreis Gütersloh diskutierten in Berlin über die Kürzungspläne im Bereich der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung

08 JULI 2011


v.l.n.r.: Wolfgang Terwey (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.), Udo Mescher (GAB), Thorsten Kinner (ProArbeit e.V.), Ingo Rödiger (GAB), Brigitte Kaese (ProArbeit e.V.), Jürgen Delker (Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V.) und Klaus Brandner (Mitglied des deutschen Bundestages)
Aufgrund der wirtschaftlichen Erholung sind die Arbeitslosenzahlen insgesamt zurückgegangen – doch die Zahlen zeigen, dass der Arbeitsmarkt weiterhin gespalten ist: Fachkräftemangel auf der einen Seite, verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit auf der anderen Seite.
Aus diesem Grund hat der Bundestagsabgeordnete Klaus Brandner Fachleute aus dem Kreis Gütersloh eingeladen, um mit ihm und der SPD-Bundestagsfraktion im Rahmen einer Konferenz im Berliner Reichstagsgebäude über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Aktiven Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren.

Der Einladung folgten Wolfgang Terwey und Jürgen Delker von der Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e.V., Udo Mescher und Ingo Rödiger von der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Harsewinkel (GAB) und Brigitte Kaese und Thorsten Kinner von der Pro Arbeit e.V. Rheda-Wiedenbrück.

Diskutiert wurde über das Vorhaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die Mittel für die aktive Arbeitsmarktpolitik massiv zu kürzen. Brandner sieht darin einen arbeitsmarktpolitischen Kahlschlag. „Es sind erhebliche Einsparungen vorgesehen, obwohl weiterhin Mittel für tiefgreifende und individuelle Maßnahmen zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen notwendig sind. Die Chance wird vertan, aktive Arbeitsmarktpolitik zu betreiben und somit den Fachkräftemangel zu bekämpfen.“ Die schwarz-gelben Kürzungspläne summieren sich von 2012 bis 2015 auf 26,5 Mrd. €: bei der Bundesagentur für Arbeit (SGB III) werden 11,5 Mrd. € und beim Bund zu Lasten der Langzeitarbeitslosen (SGB II) 15 Mrd. € gekürzt. Die geladenen Vertreter aus dem Kreis Gütersloh werden die Maßnahmen deutlich spüren. „Die Kürzung der Mittel bedeutet eine enorme Einschränkung unserer Arbeit,“ beklagte Wolfgang Terwey und Brigitte Kaese ergänzte, dass „sinnvolle Maßnahmen, wie die Jobperspektive dadurch gefährdet werden“. Auch für Udo Mescher steht fest, dass die Pläne der Bundesregierung zu einer erheblichen Erschwerung seiner Arbeit führen werden.


zur Übersicht


Mehr Ausbildungsplätze mit einer regionalen Umlage?

22 OKTOBER 2014

Podiumsdiskussion über Problemlösungen für den OWL-Ausbildungsmarkt! Gütersloh. Fehlende Ausbildungsplätze und Fachkräftemangel, „wie passt das eigentlich zusammen?“ Micha Heitkamp, Vorsitzender der Jusos OWL und Moderator der Veranstaltung, fand einen provokanten Einstieg. Als Vertreter der SPD-Jugendorganisation hatte er gemeinsam mit der DGB-Gewerkschaftsjugend zur ...

mehr lesen...

Umbau Kaiserstraße

22 OKTOBER 2014

Unterführung Lindenstraße und Anschluss Kirchstraße voll gesperrt! Gütersloh (gpr). Ab Montag, 27. Oktober, bis einschließlich Freitag, 31. Oktober, werden die Deckenbauarbeiten in den Anschlussbereichen Kaiserstraße und Kirchstraße unter einer Vollsperrung durchgeführt. Während dieser Zeit wird der stadtauswärts fahrende Verkehr auf der Kaiserstraße nur noch bis zur ...

mehr lesen...

Nachmittag für pflegende Angehörige - Anmeldung bis zum 25. November

22 OKTOBER 2014

Gütersloh (gpr). Auch in diesem Jahr führt der Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh seine schon traditionelle Veranstaltung für die „Pflegenden Angehörigen“ im Saal Stüwe-Weissenberg, Kirchstraße 22, durch. Sponsoren wie zum Beispiel die Krankenkassen, die Sparkasse und die Volksbank machen es möglich, dass pflegende Angehörige am Donnerstag, 4. Dezember, ab 14 Uhr einen ...

mehr lesen...

Am 31. Oktober endet das Programm des NRW-Arbeitsministeriums

22 OKTOBER 2014

Kreis Gütersloh. Mit dem Bildungsscheck NRW können Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten eine Förderung für Weiterbildungen ihrer Mitarbeiter beantragen. Das Programm wurde hervorragend angenommen. Wie das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales am 21. Oktober mitteilte, läuft das Förderprogramm bereits zum 31. Oktober 2014 aus. „Der Bildungsscheck ist ein ...

mehr lesen...

Gefragt in der digitalen Welt: Kreative und Technikfreaks

22 OKTOBER 2014

Stefan Postler servierte Ideen zur Kommunikation! Gütersloh (gpr). Die Kommunikation ist transparenter geworden. Jeder kann seine Inhalte bloggen, twittern, posten und ins Netz hochladen. Was früher das Revier der Zeitungen und Verlage war, ist zu einer kommunikativen Spielwiese für alle geworden. „Die Kommunikation hat sich demokratisiert“, sagte Stefan Postler, ...

mehr lesen...

Unterhaltsame Nachmittage für die ganze Familie

22 OKTOBER 2014

Beliebte Veranstaltungsreihe „gtm BELEBT“ geht in die 3. Runde! Im November stehen die Sonntagnachmittage im Rahmen der Veranstaltungsreihe „gtm BELEBT“ ganz im Zeichen der Familie. Vom 2. bis zum 23. November bietet die Gütersloh Marketing GmbH (gtm) in Kooperation mit dem Stadtmuseum Gütersloh ein abwechslungsreiches Programm rund um das Stadtmuseum. Zu den vier ...

mehr lesen...

Bertelsmann übernimmt US-Online- Bildungsanbieter Relias Learning

22 OKTOBER 2014

• Ausbau des strategischen Wachstumsfelds Bildung durch Direktinvestition im mittleren dreistelligen Millionen-Dollar-Bereich • Größte Akquisition in den USA seit Erwerb von Random House 1998 • Abschluss der Transaktion im Laufe des Jahres • Weiterer Ausbau des Bildungsgeschäfts geplant Gütersloh/Cary, 21. Oktober 2014 – Bertelsmann baut sein strategisches Wachstumsfeld ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_