Schirmhimmel über der Mittleren Berliner Straße
GT:RAPPT – Hamoody feat. Saiya-D mit »eine Welt«
News - Gute Noten für die Volkshochschule -
Suche:

Gute Noten für die Volkshochschule

20 JUNI 2011


Spaß am Lernen in der Freizeit: Emma und Marlene Meurer entdecken im Kurs von Christiane Thiesbrummel ihre künstlerische Ader.
Gütersloh (gpr). Beliebt, gut besucht und für jedes Interesse ist etwas dabei:
Die Gütersloher Volkshochschule in der Hohenzollernstraße zieht Bilanz und kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken.

Das 10-köpfige Team der VHS unter Leitung von Dr. Birgit Osterwald hat im vergangenen Jahr, trotz starker Einsparmaßnahmen, ein attraktives und vielseitiges Programm aufgestellt. Rund 11.600 Teilnehmer – also etwa 11 Prozent der Gütersloher – zog es deshalb in einen der 892 Kurse. Mit einem Anteil von 73 Prozent scheinen sich besonders die Frauen vom Angebot angezogen zu fühlen. Damit die Qualität des Unterrichts stabil bleibt, fragt die VHS alle drei Semester nach der Zufriedenheit ihrer Kunden. Mit der Note 1,98 wurde das Engagement der Bildungseinrichtung sehr positiv bewertet. Für die Turnhalle, die nach gründlicher Sanierung in neuem Glanz erstrahlt, gab es sogar eine 1,2.

Von Sprachen über Naturwissenschaften, Kurse für den Beruf bis hin zu Sport und Kultur ist für Alt und Jung etwas Passendes im Programm zu finden. Neben den fortlaufenden Kursen, die sich seit Jahren bewähren, setzt das VHS-Team immer wieder auch auf aktuelle und neue Themen. So können in der VHS bereits Jugendliche einen Führerschein machen – einen „Demokratieführerschein“. 2010 konnte er erstmals an zehn junge Menschen verliehen werden, die sich im Kurs intensiv mit politischen Themen
beschäftigt hatten. Ebenfalls regen Zulauf hat das vielseitige Programm der Erlebniswochen „Ferien.Bilden.Schüler“ mit der Osthushenrich-Stiftung“ bei den Kindern und Jugendlichen.

Auch für „ältere Semester“ hört das Lernen nicht auf. Im vergangenen Sommer ist die erste Gütersloher Seniorenuni erfolgreich an den Start gegangen. 29 Studierende meldeten sich an und besuchten im Sinne eines „Studium generale“ Kurse zu Themen aus Philosophie, Literatur, Physik, Astronomie, Theologie und Soziologie und bekamen eine Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten.

Die Arbeit der Volkshochschule wird vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Gütersloh und durch Teilnehmerbeiträge finanziert. Im Rahmen der Haushaltskonsolidierungen musste auch die VHS mit geringerer finanzieller Unterstützung auskommen. Das politisch für 2012 vorgegebene Ziel, den städtischen Zuschussbedarf auf 400.000 Euro zu reduzieren, konnte bereits 2010 erfüllt und mit 384.762 Euro sogar unterschritten werden.


zur Übersicht


Schirmhimmel über der Mittleren Berliner Straße

24 MAI 2017

ISG Mittlere Berliner Straße e.V. realisiert außergewöhnliche Installation Ein Himmel aus bunten Schirmen schwebt jetzt über der Mittleren Berliner Straße. Die ISG Mittlere Berliner Straße, die sich seit Jahren für die Steigerung der Attraktivität des Quartiers engagiert, gab die Installation bei der Gütersloher Innenarchitektin Wendy Godt in Auftrag.
Jan-Erik ...

mehr lesen...

Wahlen zum achten Gütersloher Jugendparlament

24 MAI 2017

Bis 31. Mai als Kandidat der offenen Liste einschreiben Gütersloh (gpr). Das Jugendparlament Gütersloh (JuPa) gibt es seit 16 Jahren. Zurzeit wird die Wahl an den weiterführenden Schulen der Stadt durchgeführt. Wahlberechtigt sind alle Gütersloher im Alter von 12 bis 18 Jahren. Nicht alle Wahlberechtigten besuchen eine Schule, an der JuPa-Wahlen stattfinden. Das sind zum ...

mehr lesen...

Info über neue Bachelor-studiengänge in Gütersloh

24 MAI 2017

Gütersloh (fhb). Die Fachhochschule Bielefeld informiert am Dienstag, 30. Mai, 16 Uhr, in Gütersloh über die neuen Studiengänge „Digitale Logistik“ und „Product-Service Engineering“.

Am Studienort Gütersloh der Fachhochschule (FH) Bielefeld liegt der
Fokus der Studiengänge auf dem Praxisbezug. In enger Kooperation mit
regionalen Unternehmen ...

mehr lesen...

Der Künstler Antonio Ugia stellt seine abstrakten Kunstwerke in Verl aus

24 MAI 2017

Der renommierte Bielefelder Künstler Antonio Ugia präsentiert abstrakte Kunst. Für die Präsentation seiner Bilder sucht der aus Bielefeld stammende Künstler gerne außergewöhnliche Orte. Mit seinen Bildern schlägt der Bielefelder Künstler eine Brücke zwischen Eindrücken und Gefühlen. Abstraktionen und Farbkombinationen reflektieren seine Emotionen. Erfassbar werden sie erst ...

mehr lesen...

Radwege-benutzungspflicht auf dem Stadtring wird verlängert

24 MAI 2017

Nach dem Gerichtsurteil muss eine Prüfung und Anpassung der Ampelschaltungen erfolgen Gütersloh (gpr). Das Verwaltungsgericht Minden hat im April 2017 entschieden: Die Radwegebenutzungspflicht an dem Straßenzug Stadtring Nordhorn-Sundern-Kattenstroth muss aufgehoben werden. In der Praxis jedoch kann die Aufhebung der Benutzungspflicht jedoch nicht bis zum 1.Juni 2017 – dann ...

mehr lesen...

B68: Durchgehend Tempo 60 auf Teilabschnitt

24 MAI 2017

Unfallhäufung wirksam bekämpfen Halle/Westf. Es ist kein klassisches Unfallbild, das sich in der Vergangenheit den Experten bot: Zwischen Borgholzhausen-Bahnhof und Halle/Westf. ist die B68 auf kompletter Strecke unfallträchtig. Es gibt nicht an einigen Stellen ein bestimmtes Unfallmuster, das sich durch eine einzelne Maßnahme beheben ließe. Deshalb wird es jetzt auf ...

mehr lesen...

Franz von Assisi - Konzert in St. Anna

24 MAI 2017

Die Lebensgeschichte des Heiligen, erzählt aus einer Mischung von Musik, Gesang und Schauspiel
    Pfarrnachrichten und Publika mit kirchl. Bezug Der Kolpingsfamilie Verl ist es gelungen das Orlando-Ensemble für Alte Musik Berlin zusammen mit dem Jugendchor der Friedenskirchengemeinde Potsdam für das 5. Konzert am Besinnungsweg „Verler Kirchwege“ zu gewinnen. Am ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_