Ein kleines Portrait der Standinhaber vom Gütersloher Weihnachtsmarkt
Komm inne Pötte - Gütersloh auf die Schnelle
News -
Suche:

Raphael Gualazzi mit einem Sextett

18 APRIL 2012



Der italienische Sänger und Pianist Raphael Gualazzi gastiert am Mittwoch, 2. Mai, im Kleinen Saal der Stadthalle Gütersloh. Der Zweitplatzierte des letztjährigen Eurovision Songcontest in Düsseldorf war im letzten Jahr der Überraschungsstar des Contest, denn er ist ein vom Jazz der US-Südstaaten geprägter Stilist. In der Reihe „Jazz in Gütersloh“ tritt er nun mit einem Sextett auf, das sowohl italienisch wie jazzig besetzt ist. Für melodische Begleitung sorgt der Gitarrist Guiseppe Conte. Der Percussionist und Drummer Christian Chicco Marini bildet mit dem Bassisten Alex Gorbi die Rhythmusgruppe, zur Bläsersektion gehören Luigi Faggi Grigione am Flügelhorn und an der Trompete sowie die Saxophonisten Max Valentini und Enrico Benvenuti. In dieser Besetzung spielt Gualazzi sein bisher erfolgreichstes Programm: „Reality and Fantasy“ liefert auf Tonträgern und live mehr als ein Dutzend guter Gründe dafür, dem überbordenden Talent Raphael Gualazzi Gehör zu schenken. Er muss keine Hits fabrizieren, um welche landen zu können. Er braucht auch keine Wettbewerbe, die er scheinbar mühelos gewinnt, und erst recht keine Skandale, um sich eine treue Anhängerschaft von Hipsters und Song- und Jazzliebhabern zu erspielen. Für die Veranstaltung im Kleinen Saal der Stadthalle Gütersloh gibt es die Eintrittskarten im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen. (Mehr: www.jazz-gt.de)





zur Übersicht


Stadt Gütersloh kann Fahrgasthallen in Eigenregie bauen. NWL sagt Förderung zu – Rat stimmt einstimmig zu bei Enthaltungen von SPD und BfGT

21 DEZEMBER 2014

Gütersloh (gpr). Die Investitionsmittel für die Aufstellung neuer Fahrgasthallen und den barrierefreien Ausbau von Haltestellen in der Stadt Gütersloh können in den Haushalt eingestellt werden, eine Ausschreibung kann erfolgen. Einstimmig (mit dem Ja der CDU, der Grünen, der UWG, der LINKEN und der Bürgermeisterin) stimmte der Rat am Freitag (19.12.2014) der Beschlussvorlage ...

mehr lesen...

Stadt Gütersloh richtet Behindertenbeirat ein

21 DEZEMBER 2014

Gütersloh (gpr). Die Belange von Menschen mit Handicaps soll in besonderer Weise ab dem kommenden Jahr ein Behindertenbeirat vertreten. Der Rat der Stadt Gütersloh beschloss in der letzten Sitzung des alten Jahres (19.12.2014) einstimmig die Satzung dazu. Darin ist auch die Institution des ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten festgeschrieben, den der Beirat in der Erfüllung ...

mehr lesen...

Erziehungsberatungs-stellen einheitlich finanziert

19 DEZEMBER 2014

Gütersloh. Die vier Erziehungsberatungsstellen im Kreis Gütersloh werden in Zukunft einheitlich finanziert. Darauf verständigten sich die vier Jugend-ämter vom Kreis Gütersloh und den Städten Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Verl sowie die vier Träger der Beratungsstellen, der Trägerverein der AWO und des Kinderschutzzentrums e.V., der Caritasverband für den Kreis Gütersloh ...

mehr lesen...

TWE - es geht voran!

19 DEZEMBER 2014

Die Vorplanungsergebnisse der Stufen 1 und 2 für die Reaktivierung der TWE liegen wie geplant vor. In diesem Zusammenhang hat der Nahverkehrsverband Westfalen-Lippe (NWL) am vergangenen Donnerstag einstimmig beschlossen, die Ergebnisse kurzfristig dem Land für eine Neubewertung zur Verfügung zu stellen. Damit geht die TWE als erste von insgesamt möglichen drei ...

mehr lesen...

Eine doppelt gute Idee

19 DEZEMBER 2014

Bürgerstiftung Gütersloh freut sich über zwei neue Bronze-Patenschaften Gütersloh. Die eine kennt die Bürgerstiftung Gütersloh schon lange – und sagt: Die leistet viel für Gütersloh und das will ich mit einer Patenschaft unterstützen. Die andere hat sich von dieser Begeisterung anstecken lassen – und sagt: Da mache ich jetzt auch mit. Antje Gehring und ihre Freundin Petra ...

mehr lesen...

Bürgerinitiative BISS gegen die Höchstspannungsleitung an der Holler Mühle

19 DEZEMBER 2014

Am Montag traf sich der kleine Arbeitskreis mit Mitgliedern des Landwirtschaftlichen Ortsvereins und diskutierte über die geplante Trassenführung. Es war ein wirklich gutes Gespräch, das zum einen zur Versachlichung beigetragen hat und darüber hinaus auch die Bedürfnisse der Landwirte deutlich werden ließ: sie sind einverstanden mit einer Erdverkabelung, wenn diese mit der ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_