Geschafft! Der FC Gütersloh Gewinnt sein erstes Spiel gegen den SC Roland 1962
Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh - Der Film zum Jubiläum! 10 Jahre Wohngruppe Schillerstraße
News -
Suche:

Erstmalig wieder mit ausgeglichenem Haushalt

05 MÄRZ 2012



Gute Nachrichten aus dem Rathaus: Nach vielen Jahren gelingt es erstmalig wieder, einen in Ertrag und Aufwand strukturell ausgeglichenen Haushaltsplan zu verabschieden (Erträge: 215,4 Mio. €., Aufwendungen 214,7 Mio. €). Vorgesehen sind darüber hinaus Investitionen in Höhe von 26,5 Mio. €. Diese können zu einem überwiegenden Teil durch Zuschüsse und eigene Liquidität finanziert werden, die dafür geplante Kreditaufnahme beträgt aber immerhin noch 5,9 Mio. €. „Dies zeigt, dass es selbst in einem guten Jahr mit einem strukturell ausgeglichenen Haushalt angesichts der erforderlichen Investitionen nicht gelingt, ohne Neuverschuldung auszukommen oder gar die über Jahre angewachsenen Altkredite in Höhe von aktuell 109,4 Mio. € zurückzuführen“, so die Kämmerin der Stadt Gütersloh, Christine Lang. Für den ausgeglichenen Haushaltsplan der Stadt Gütersloh, den nur wenige Kommunen in NRW darstellen können, sind im Wesentlichen vier Erfolgsfaktoren verantwortlich: Erstens die grundsätzliche Effizienz der Verwaltungsarbeit, die immer wieder in interkommunalen Vergleichen bestätigt wird. Zweitens die in den letzten Jahren umgesetzten Konsolidierungsmaßnahmen nicht zuletzt auf der Einnahmeseite. Drittens im Vergleich zu den Vorjahren hohe Schlüsselzuweisungen von 14,5 Mio. € und viertens aufgrund der guten Konjunktur hohe Steuereinahmen. „Insbesondere die letzen beiden Faktoren sind jedoch fragil und für zukünftige Jahre ungewiss“, sagt Lang. Hinzu kommen für die nächsten Jahre absehbar höhere Aufwendungen, zum Beispiel für den weiteren gesetzlich geforderten Ausbau der Kindertagesbetreuung oder die immer stärkere Inanspruchnahme der Betreuung im Offenen Ganztag. Auch dürfe man sich nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Stadt im Bereich der Bauunterhaltung nicht das eigentlich Notwendige tun könne, so Lang. Darüber hinaus stehen in den nächsten Jahren große Investitionen an, die über den jährlichen Mindestinvestitionsbedarf von 20 Mio. € weit hinausgehen, etwa der weitere Bau von Kindertageseinrichtungen, die Sanierung der Stadthalle und der Neubau der Feuerhauptwache. Diese zukünftigen Herausforderungen können nur gemeistert werden, wenn der Kurs der Sparsamkeit und Effizienz weiterhin eingehalten wird. Spielräume für zusätzliche freiwillige Leistungen sind weiterhin nicht vorhanden.





zur Übersicht


Wie die Intelligenz in die Maschinen kommt - Technik-Schülercamp in den Herbstferien

20 OKTOBER 2014

Kreis Gütersloh. Was intelligente technische Systeme sind und wie sie im Alltag helfen, konnten 20 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Gütersloh in den Herbstferien beim zweiten „it’s OWL Schülercamp“ erleben. Eine Woche lang haben die Jugendlichen einen Einblick in die Arbeit von Ingenieurinnen und Ingenieuren bekommen und konnten die Prozesse in technischen Unternehmen ...

mehr lesen...

Die Skate-Szene lebt auf Skateplatz am Bauteil 5 eröffnet

20 OKTOBER 2014

Gütersloh (gpr). „Ich wünsche euch viel Spaß und hoffe, dass die Anlage lange hält“, sagte Dr. Peter Zinkann, der am Samstag zusammen mit seiner Frau Dr. Karin Zinkann, Bürgermeisterin Maria Unger und Jugenddezernent Joachim Martensmeier die neue Skateanlage offiziell eröffnete. Ermöglicht wurde der neue Skateplatz durch die Spende des Miele-Gesellschafters und Gütersloher ...

mehr lesen...

Jetzt anmelden zum Workshop „Biologische Vielfalt“

20 OKTOBER 2014

Gütersloh (gpr). Am heutigen Dienstag (21. Oktober) ist der Anmeldeschluss für die Teilnahme am Workshop zur Biologischen Vielfalt, der am Donnerstag, 23. Oktober, ab 17.30 Uhr im Ratssaal des Gütersloher Rathauses stattfindet. In der Veranstaltung soll der Entwurf des Programms zur Bewahrung der Biologischen Vielfalt in der Stadt Gütersloh diskutiert werden: ...

mehr lesen...

Trickbetrüger - Wie Senioren abgezockt werden

20 OKTOBER 2014

In einem eintägigen Seminar ließen sich Vertreter der Seniorenbeiräte Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Herzebrock-Clarholz in der Kreispolizeibehörde über Straftaten gegen ältere Menschen unterrichten. KHK`in Veronika Wörmann, unterstützt durch ihre Kollegen Elke Teckentrup, Alfred Kontermann und Bernd Rebischke berichtete über die neuen und alten Maschen der kriminellen ...

mehr lesen...

Der FC Gütersloh gewinnt mit einem verdientem 2:0 gegen Roland Beckum

20 OKTOBER 2014

Am 10. Spieltag ist es endlich geschafft. Der FC Gütersloh gewinnt das erste Spiel in der laufenden Saison gegen den SC Roland Beckum. Vor 555 Zuschauern konnte die Mannschaft den Aufwärtstrend der letzten beiden Partien bestätigen. Wo gegen Stadtlohn und Ahlen noch nichts zählbares zum Punktekonto hinzugefügt werden konnte waren es heute drei wichtige Zähler. Im ersten ...

mehr lesen...

Zum FC Gütersloh kommt am Sonntag Roland Beckum

18 OKTOBER 2014

Stand der FCG vor kurzem noch vor einer sehr ungewissen Zukunft, so geht es derzeit mit Riesenschritten raus aus dem Tal. Die drohende Insolvenz ist abgewendet und im sportlichen Bereich bringt ein Trainerduo frischen Wind, das sich viele im Umfeld beim FCG vielleicht erträumt hatten, dessen Engagement aber lange niemand für möglich gehalten hatte. Nun bringt das erfahrene ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_