Programmreihe „Experience Lounge“ holt Promis nach Gütersloh!
Vokabeltrainer Ostwestfälisch mit Matthias Borner - schrebbeln
News -
Suche:

Erstmalig wieder mit ausgeglichenem Haushalt

05 MÄRZ 2012



Gute Nachrichten aus dem Rathaus: Nach vielen Jahren gelingt es erstmalig wieder, einen in Ertrag und Aufwand strukturell ausgeglichenen Haushaltsplan zu verabschieden (Erträge: 215,4 Mio. €., Aufwendungen 214,7 Mio. €). Vorgesehen sind darüber hinaus Investitionen in Höhe von 26,5 Mio. €. Diese können zu einem überwiegenden Teil durch Zuschüsse und eigene Liquidität finanziert werden, die dafür geplante Kreditaufnahme beträgt aber immerhin noch 5,9 Mio. €. „Dies zeigt, dass es selbst in einem guten Jahr mit einem strukturell ausgeglichenen Haushalt angesichts der erforderlichen Investitionen nicht gelingt, ohne Neuverschuldung auszukommen oder gar die über Jahre angewachsenen Altkredite in Höhe von aktuell 109,4 Mio. € zurückzuführen“, so die Kämmerin der Stadt Gütersloh, Christine Lang. Für den ausgeglichenen Haushaltsplan der Stadt Gütersloh, den nur wenige Kommunen in NRW darstellen können, sind im Wesentlichen vier Erfolgsfaktoren verantwortlich: Erstens die grundsätzliche Effizienz der Verwaltungsarbeit, die immer wieder in interkommunalen Vergleichen bestätigt wird. Zweitens die in den letzten Jahren umgesetzten Konsolidierungsmaßnahmen nicht zuletzt auf der Einnahmeseite. Drittens im Vergleich zu den Vorjahren hohe Schlüsselzuweisungen von 14,5 Mio. € und viertens aufgrund der guten Konjunktur hohe Steuereinahmen. „Insbesondere die letzen beiden Faktoren sind jedoch fragil und für zukünftige Jahre ungewiss“, sagt Lang. Hinzu kommen für die nächsten Jahre absehbar höhere Aufwendungen, zum Beispiel für den weiteren gesetzlich geforderten Ausbau der Kindertagesbetreuung oder die immer stärkere Inanspruchnahme der Betreuung im Offenen Ganztag. Auch dürfe man sich nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Stadt im Bereich der Bauunterhaltung nicht das eigentlich Notwendige tun könne, so Lang. Darüber hinaus stehen in den nächsten Jahren große Investitionen an, die über den jährlichen Mindestinvestitionsbedarf von 20 Mio. € weit hinausgehen, etwa der weitere Bau von Kindertageseinrichtungen, die Sanierung der Stadthalle und der Neubau der Feuerhauptwache. Diese zukünftigen Herausforderungen können nur gemeistert werden, wenn der Kurs der Sparsamkeit und Effizienz weiterhin eingehalten wird. Spielräume für zusätzliche freiwillige Leistungen sind weiterhin nicht vorhanden.





zur Übersicht


Blut- und Leberwurst probieren

09 FEBRUAR 2016

Rietberg. Der Rietberger Wochenmarkt ist am Freitag, 12. Februar, Anlaufpunkt nicht nur für die regelmäßigen Käufer von frischem Obst, Gemüse, Fleisch und mehr. Sondern auch für alle, die die traditionelle westfälische Küche mögen. Es werden Kostproben von Blut- und Leberwurst aus der Pfanne gereicht. Auf dem Wochenmarkt kann man sich Appetit holen für ein ...

mehr lesen...

Angebote & Kurse bei der der Volkshochschule Gütersloh - Eine Auswahl

09 FEBRUAR 2016

Eine Auflistung aktueller Programme finden Sie in unseren Terminbereich auf Carl. Selbstwertschätzung und Selbstbewusstsein - Ein Gesprächskreis für Frauen  Gütersloh. Innere Harmonie, Selbstzufriedenheit, die eigenen Stärken zu sehen und zu fördern, kann man lernen. In einem Gesprächskreis, der sich nur an Frauen richtet, werden Anregungen ...

mehr lesen...

Kinderprinzenpaar gibt närrische Macht an der Rathaustür ab

09 FEBRUAR 2016

Rietberg. Es fiel schwer, aber es musste sein: Das Rietberger Kinderprinzenpaar hat am Dienstagnachmittag den symbolischen Schlüssel zum Rathaus an Bürgermeister Andreas Sunder (links) zurückgegeben. Allerdings rückten Prinz Tom II. Stücker und Prinzessin Maya I. Hanhardt (rechts) dieses entscheidende Zeichen der närrischen Macht über die Stadt nicht ganz freiwillig ...

mehr lesen...

Acoustic Session: Terminausrutscher im Februar

09 FEBRUAR 2016

Die 71. Acoustic Session ausnahmsweise am 2. Donnerstag des Monats Gütersloh. Fast sechs Jahre lang hat die Gütersloher Acoustic Session ihren festen Platz im Veranstaltungs-Kalender, lediglich eine Ausnahme gab es im vergangenen Jahr. Im Februar zwingt der Karneval die Macher nun zur zweiten Ausnahme. Statt am ersten Donnerstag findet sie dann am zweiten Donnerstag, dem 11. ...

mehr lesen...

Vollsperrung der Bentelerstraße in Langenberg Bis Anfang April

09 FEBRUAR 2016

Gütersloh/Langenberg. Der Kreis Gütersloh und die Gemeinde Langenberg bauen seit dem Sommer 2015 die K 55 (Hauptstraße / Rietberger Straße) in Langenberg neu aus. Ab Montag, 15. Februar, wird es für die nun anstehenden Anschlussarbeiten der Bentelerstraße an die Hauptstraße erforderlich, diese im Bereich der Einmündung Körnerstraße in Richtung K 55 (Hauptstraße) auf ...

mehr lesen...

Arthrose der Hände! Kann Chirurgie helfen?

09 FEBRUAR 2016

Gütersloh. Dr. Frank Kliebe, Facharzt für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie am Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh, hält einen Vortrag zum Thema „Arthrose der Hände! Kann Chirurgie helfen?“. Eingeladen hat ihn die BIGS (Bürgerinformation- und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Gütersloh), denn Arthrose im Bereich der Hand- und Fingergelenke betrifft viele ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_