Was geht ab bei Rampelmann und Spliethoff in Beelen
BLOG GLEIS13 - BALD IST ES GESCHAFFT!
News -
Suche:

Erstmalig wieder mit ausgeglichenem Haushalt

05 MÄRZ 2012



Gute Nachrichten aus dem Rathaus: Nach vielen Jahren gelingt es erstmalig wieder, einen in Ertrag und Aufwand strukturell ausgeglichenen Haushaltsplan zu verabschieden (Erträge: 215,4 Mio. €., Aufwendungen 214,7 Mio. €). Vorgesehen sind darüber hinaus Investitionen in Höhe von 26,5 Mio. €. Diese können zu einem überwiegenden Teil durch Zuschüsse und eigene Liquidität finanziert werden, die dafür geplante Kreditaufnahme beträgt aber immerhin noch 5,9 Mio. €. „Dies zeigt, dass es selbst in einem guten Jahr mit einem strukturell ausgeglichenen Haushalt angesichts der erforderlichen Investitionen nicht gelingt, ohne Neuverschuldung auszukommen oder gar die über Jahre angewachsenen Altkredite in Höhe von aktuell 109,4 Mio. € zurückzuführen“, so die Kämmerin der Stadt Gütersloh, Christine Lang. Für den ausgeglichenen Haushaltsplan der Stadt Gütersloh, den nur wenige Kommunen in NRW darstellen können, sind im Wesentlichen vier Erfolgsfaktoren verantwortlich: Erstens die grundsätzliche Effizienz der Verwaltungsarbeit, die immer wieder in interkommunalen Vergleichen bestätigt wird. Zweitens die in den letzten Jahren umgesetzten Konsolidierungsmaßnahmen nicht zuletzt auf der Einnahmeseite. Drittens im Vergleich zu den Vorjahren hohe Schlüsselzuweisungen von 14,5 Mio. € und viertens aufgrund der guten Konjunktur hohe Steuereinahmen. „Insbesondere die letzen beiden Faktoren sind jedoch fragil und für zukünftige Jahre ungewiss“, sagt Lang. Hinzu kommen für die nächsten Jahre absehbar höhere Aufwendungen, zum Beispiel für den weiteren gesetzlich geforderten Ausbau der Kindertagesbetreuung oder die immer stärkere Inanspruchnahme der Betreuung im Offenen Ganztag. Auch dürfe man sich nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Stadt im Bereich der Bauunterhaltung nicht das eigentlich Notwendige tun könne, so Lang. Darüber hinaus stehen in den nächsten Jahren große Investitionen an, die über den jährlichen Mindestinvestitionsbedarf von 20 Mio. € weit hinausgehen, etwa der weitere Bau von Kindertageseinrichtungen, die Sanierung der Stadthalle und der Neubau der Feuerhauptwache. Diese zukünftigen Herausforderungen können nur gemeistert werden, wenn der Kurs der Sparsamkeit und Effizienz weiterhin eingehalten wird. Spielräume für zusätzliche freiwillige Leistungen sind weiterhin nicht vorhanden.





zur Übersicht


Keine Plätze mehr für den 5. Gütersloher Tweed Run

18 APRIL 2018

Für den 5. Gütersloher Tweed Run gibt es keine Starterplätze mehr. 80 Teilnehmer aus Duisburg, Köln, Niedersachsen oder Ostwestfalen, schwingen sich für diesen Ausflug im britischen Stil auf ihre historischen oder Vintage-Räder. Und sind dabei natürlich entsprechend stilvoll gekleidet. Das Rahmenprogramm startet um 12 Uhr am Gütersloher Stadtmuseum. Zuschauer sind herzlich ...

mehr lesen...

5. und 6. Mai: Die Innenstadt in voller Blüte

18 APRIL 2018

Ein ereignisreiches Wochenende erwartet Gütersloher und Besucher zum Abschluss des Gütersloher Frühlings am 5. und 6. Mai. Dann steht „Gütersloh in voller Blüte“ und die Parklandschaft auf dem Berliner Platz sowie die Rasenfläche auf dem Kolbeplatz können ein letztes Mal in vollen Zügen genossen werden. An diesem Wochenende findet auch das Straßentheaterfestival ...

mehr lesen...

10 JAHRE TONETOASTER RECORDS - Langenberger Musiklabel feiert runden Geburtstag

16 APRIL 2018

Am 16.04.2008 gründeten die beiden Langenberger Frank Scheller und Michael Langewender das Musiklabel Tonetoaster Records. „Die Idee wurde allerdings schon nach einem Konzertbesuch im Dezember 2007 geboren“, erinnert sich Michael Langewender, der das Label seit 2011 alleine führt. „Wir hatten einfach Lust, Musikern und Musik, die wir persönlich mögen, eine ...

mehr lesen...

Gesund in GT: Rund um den Fuß ? Vom Hallux valgus über den Fersensporn bis zum Plattfuß

16 APRIL 2018

Gütersloh (kgp). Es wird gesagt, dass die „Dinge besser gehen, wenn wir mehr gehen“. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan: High Heels, falsches Schuhwerk oder auch anlagebedingte oder erworbene knöcherne Fehlstellungen und Überlastungen der Bänder, der Sehnen und Fußgelenke können schmerzhafte Auswirkungen haben. Dr. Andreas Elsner, Sektionsleiter für ...

mehr lesen...

Das programmierbare Haus Abschlussveranstaltung des regio iT Root Camp 2018

16 APRIL 2018

Kreis Gütersloh. 17 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums Rheda-Wiedenbrück, der von-Zumbusch-Gesamtschule Herzebrock-Clarholz und der Gesamtschule Verl haben in der zweiten Woche der Osterferien im IT Root Camp des kommunalen IT-Dienstleisters regio iT Grundkenntnisse der Informatik erlernt. Angeleitet wurden sie dabei von Auszubildenden der regio iT und Ausbilder ...

mehr lesen...

Ausgetrickst - Nicht mit uns Kölner Altentheater-Ensemble im Städtischen Gymnasium/Jetzt anmelden

16 APRIL 2018

Gütersloh (gpr). Unterhaltsamme Szenen zur Prävention von Trickbetrügereien an älteren Menschen bringt das Altentheater des Freien Werkstatt Theaters Köln am Dienstag, 24. April, um 15 Uhr auf die Bühne der Aula im Städtischen Gymnasium. Veranstalter sind der Seniorenbeirat und die Kriminalpolizei. Unter dem Titel “Uns passiert so etwas doch nie!"  setzt sich ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_