''Happy'' Video Gütersloh Edition - ABSCHLUSSSZENE HEUTE AUF DEM DREIECKSPLATZ - Hier der Aufruf bei Radio Gütersloh
Das Nordbad wird fit gemacht für die Freibad-Saison
News -
Suche:

Erstmalig wieder mit ausgeglichenem Haushalt

05 MÄRZ 2012



Gute Nachrichten aus dem Rathaus: Nach vielen Jahren gelingt es erstmalig wieder, einen in Ertrag und Aufwand strukturell ausgeglichenen Haushaltsplan zu verabschieden (Erträge: 215,4 Mio. €., Aufwendungen 214,7 Mio. €). Vorgesehen sind darüber hinaus Investitionen in Höhe von 26,5 Mio. €. Diese können zu einem überwiegenden Teil durch Zuschüsse und eigene Liquidität finanziert werden, die dafür geplante Kreditaufnahme beträgt aber immerhin noch 5,9 Mio. €. „Dies zeigt, dass es selbst in einem guten Jahr mit einem strukturell ausgeglichenen Haushalt angesichts der erforderlichen Investitionen nicht gelingt, ohne Neuverschuldung auszukommen oder gar die über Jahre angewachsenen Altkredite in Höhe von aktuell 109,4 Mio. € zurückzuführen“, so die Kämmerin der Stadt Gütersloh, Christine Lang. Für den ausgeglichenen Haushaltsplan der Stadt Gütersloh, den nur wenige Kommunen in NRW darstellen können, sind im Wesentlichen vier Erfolgsfaktoren verantwortlich: Erstens die grundsätzliche Effizienz der Verwaltungsarbeit, die immer wieder in interkommunalen Vergleichen bestätigt wird. Zweitens die in den letzten Jahren umgesetzten Konsolidierungsmaßnahmen nicht zuletzt auf der Einnahmeseite. Drittens im Vergleich zu den Vorjahren hohe Schlüsselzuweisungen von 14,5 Mio. € und viertens aufgrund der guten Konjunktur hohe Steuereinahmen. „Insbesondere die letzen beiden Faktoren sind jedoch fragil und für zukünftige Jahre ungewiss“, sagt Lang. Hinzu kommen für die nächsten Jahre absehbar höhere Aufwendungen, zum Beispiel für den weiteren gesetzlich geforderten Ausbau der Kindertagesbetreuung oder die immer stärkere Inanspruchnahme der Betreuung im Offenen Ganztag. Auch dürfe man sich nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Stadt im Bereich der Bauunterhaltung nicht das eigentlich Notwendige tun könne, so Lang. Darüber hinaus stehen in den nächsten Jahren große Investitionen an, die über den jährlichen Mindestinvestitionsbedarf von 20 Mio. € weit hinausgehen, etwa der weitere Bau von Kindertageseinrichtungen, die Sanierung der Stadthalle und der Neubau der Feuerhauptwache. Diese zukünftigen Herausforderungen können nur gemeistert werden, wenn der Kurs der Sparsamkeit und Effizienz weiterhin eingehalten wird. Spielräume für zusätzliche freiwillige Leistungen sind weiterhin nicht vorhanden.





zur Übersicht


Gütersloh trauert um seinen Ehrenbürger Dr. Gerd Wixforth

16 APRIL 2014

Mit Trauer und Bestürzung reagierte Bürgermeisterin Maria Unger auf die Todesnachricht: „Gütersloh verliert einen großen Förderer und einen Menschen voller Herzenswärme, der sich über viele Jahrzehnte hinweg als Stadtdirektor, aber auch in vielen anderen Funktionen und Zusammenhängen für das Wohlergehen und die Entwicklung seiner Heimatstadt eingesetzt hat,“ würdigte sie in ...

mehr lesen...

Sieben Parteien auf den Kreistagsstimmzetteln

16 APRIL 2014

Kreiswahlausschuss lässt Kandidaten für Landrats- und Kreistags-wahl zu. Gütersloh. Zur Kreistagswahl am 25. Mai 2014 im Kreis Gütersloh werden sieben Parteien und Wählergruppen auf dem Stimmzettel stehen. Dies be-schloss am Montagnachmittag der Kreiswahlausschuss unter dem Vorsitz von Kreisdirektorin Susanne Koch als Kreiswahlleiterin. Bei der Wahl der Landrätin ...

mehr lesen...

Das Klinikum von morgen - Jugendliche entwickeln neue Perspektiven für das Klinikum Gütersloh

16 APRIL 2014

Gütersloh (kgp). Betten fahren über ausgeklügelte Schienensysteme. Ärzte und Pflegekräfte gelangen in Rekordzeit über flurlange Laufbänder zu den Patienten. Das Krankenhaus der Zukunft ist modern und behält doch das Entscheidende im Fokus: den Menschen. 26 Schüler der Janusz-Korczak-Schule und der Anne-Frank-Schule blickten beim Projekt „Jugend denkt Zukunft“ im Klinikum ...

mehr lesen...

Energieaktionstag in Isselhorst – „Gut geplant ist halb gebaut“

15 APRIL 2014

Gütersloh (gpr). Am Samstag, 26. April, 11 Uhr findet die nächste Veranstaltung der Energieaktionstage des Fachbereichs Umwelt der Stadt Gütersloh statt. Diesmal findet der Energieaktionstag in Isselhorst statt. Nachdem bei der letzten Veranstaltung der Gütersloher Energieaktionstage der hydraulische Abgleich der Heizungsanlage im Fokus war, werden nunmehr Aspekte einer guten ...

mehr lesen...

Mobilitätsumfrage: Verlängerung bis Ende April - Bereits über 8300 haben mitgemacht

15 APRIL 2014

Gütersloh. Am 27. März hatten Landrat Sven-Georg Adenauer sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte und Gemeinden alle Menschen im Kreis Gütersloh eingeladen, sich an einer Umfrage zum The-ma Mobilität zu beteiligen. Bereits über 8.300 Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung gefolgt und haben mit ihren Angaben für verschiedenste Pla-nungen eine neue ...

mehr lesen...

Auftakt- veranstaltung zur Berufsfeld- orientierung

15 APRIL 2014

Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“ Gütersloh. 1200 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Gütersloh durch-laufen zurzeit die so genannte Potenzialanalyse: Die Achtklässler sind die Pioniere im neuen landesweiten Programm „Kein Abschluss ohne An-schluss“ (KAoA), durch das alle Jugendlichen in der Berufs- und Studienori-entierung ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_