Geschafft! Der FC Gütersloh Gewinnt sein erstes Spiel gegen den SC Roland 1962
Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh - Der Film zum Jubiläum! 10 Jahre Wohngruppe Schillerstraße
News - 15 neue ''Ranger'' auf dem Skateplatz - Jugendliche übernehmen Verantwortung -
Suche:

15 neue ''Ranger'' auf dem Skateplatz - Jugendliche übernehmen Verantwortung

03 DEZEMBER 2010


Fühlen sich als die Skateplatz-Ranger“zuständig, wenn es auf dem Skateplatz an der Weberei etwas zu regeln gibt: (Hinten von links) Sabine Teschner (Leiterin), Stephan Bormann, Nils Neumeyer, Dustin Bunk, Marvin Thomas, Kaan Cavdar, Daniel Schüren (Leiter), Oliver Smith, Carlo Brummel; Mitte von links: Jonathan Yilmaz, Marc Gouveia-Ramos, Daniel Ratz, Luca Soppart; (Vorn von links): Tom-Brian Schuhmacher, Justus Koch, Nico Funke
Gütersloh (gpr). Beteiligung wird in der Jugendarbeit groß geschrieben. So auch auf dem Skateplatz an der Weberei, der von der städtischen mobilen Jugendarbeit betrieben wird. In einem Grundkurs, der auch ein Deeskalationstraining beinhaltet, wurden im November 15 Jungen, die regelmäßig auf dem Skateplatz ihrem Hobby nachgehen, zu „Skateplatz-Rangern“ ausgebildet. Was das bedeutet, beschreibt der 14-jährige Oliver Smith: „Wir kümmern uns um unseren Platz; machen Vorschläge für Aktionen, Events oder neue kleine Geräte zum Skaten und wir sorgen auch dafür, dass mal sauber gemacht wird. Wenn es aber Probleme gibt, die wir nicht klären können, dann gehen wir zu den Sozialarbeitern im Bauteil 5 und sagen Bescheid.“

Die Skateplatzranger haben sich ihren Namen selbst ausgesucht und sie sind nicht die erste Generation von jugendlichen „Kümmerern“ auf dem Skateplatz. Von den Skateplatz-Scouts, die vor zwei Jahren angetreten sind, um die Belange der Skater zu vertreten, sind noch drei Jungen dabei. „Es ist gut, dass sich jetzt auch andere um den Platz kümmern. Die jüngeren haben mehr Zeit. Wir müssen uns mehr um Schule und um Bewerbungen kümmern,“ schildert Dustin Bunk, 16 Jahre, die Entwicklung. Ansprechpartner für die Jugendlichen sind Sabine Teschner und Daniel Schüren. Sie haben den Kurs geleitet und sind vom Team der mobilen Jugendarbeit für den Skateplatz zuständig.



zur Übersicht


Gefragt in der digitalen Welt: Kreative und Technikfreaks

22 OKTOBER 2014

Stefan Postler servierte Ideen zur Kommunikation! Gütersloh (gpr). Die Kommunikation ist transparenter geworden. Jeder kann seine Inhalte bloggen, twittern, posten und ins Netz hochladen. Was früher das Revier der Zeitungen und Verlage war, ist zu einer kommunikativen Spielwiese für alle geworden. „Die Kommunikation hat sich demokratisiert“, sagte Stefan Postler, ...

mehr lesen...

Unterhaltsame Nachmittage für die ganze Familie

22 OKTOBER 2014

Beliebte Veranstaltungsreihe „gtm BELEBT“ geht in die 3. Runde! Im November stehen die Sonntagnachmittage im Rahmen der Veranstaltungsreihe „gtm BELEBT“ ganz im Zeichen der Familie. Vom 2. bis zum 23. November bietet die Gütersloh Marketing GmbH (gtm) in Kooperation mit dem Stadtmuseum Gütersloh ein abwechslungsreiches Programm rund um das Stadtmuseum. Zu den vier ...

mehr lesen...

Bertelsmann übernimmt US-Online- Bildungsanbieter Relias Learning

22 OKTOBER 2014

• Ausbau des strategischen Wachstumsfelds Bildung durch Direktinvestition im mittleren dreistelligen Millionen-Dollar-Bereich • Größte Akquisition in den USA seit Erwerb von Random House 1998 • Abschluss der Transaktion im Laufe des Jahres • Weiterer Ausbau des Bildungsgeschäfts geplant Gütersloh/Cary, 21. Oktober 2014 – Bertelsmann baut sein strategisches Wachstumsfeld ...

mehr lesen...

Klinikum bildet neue Patientenbegleiter aus

22 OKTOBER 2014

Ehrenamts-Projekt der Bürgerstiftung sucht neue Mitstreiter Gütersloh. Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist für viele Menschen eine Ausnahmesituation. Was aber, wenn der Patient zusätzlich auch noch von einer Demenz betroffen ist und das Unbekannte des Krankenhauses noch viel bedrohlicher sein kann? Ehrenamtliche Patientenbegleiter können hier wertvolle Hilfe leisten. Am 28. ...

mehr lesen...

Darmkrebs: Gefährlich, aber vermeidbar

22 OKTOBER 2014

Patientenforum des Darmkrebszentrums Gütersloh am Sankt Elisabeth Hospital am 29. Oktober 2014 im Elisabeth-Carrée Gütersloh (seh). Rund 70.000 Menschen trifft jährlich die Diagnose „Darmkrebs“, es ist die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache bei Frauen und Männern in Deutschland. Bei Vorliegen einer Darmkrebserkrankung ist eine enge Zusammenarbeit von Spezialisten in ...

mehr lesen...

Gütersloh weiterhin Fairtrade-Stadt

21 OKTOBER 2014

Anerkennung für vielfältiges Engagement! Gütersloh (gpr). Die Stadt Gütersloh hat erneut das Siegel „Fairtrade-Town“ erhalten. Diese Auszeichnung von TransFair e.V., der Trägerorganisation der bundesweiten Kampagne, gilt für die nächsten vier Jahre. Fünf umfangreiche Kriterien mussten von der Stadt erfüllt werden, um das Siegel der „Fairtrade-Town“ für gerechten Handel ...

mehr lesen...

Feuertaufe bestanden

21 OKTOBER 2014

Brandschutzübung im Klinikum Gütersloh prüft das Zusammenspiel aller Kräfte! Gütersloh (kgp). Dichte Rauchschwaden dringen aus einem Zimmer und wabern über den Flur. Die Sicht beträgt nur wenige Meter, das Atmen fällt schwer. Feuer auf einer Station im Altbau des Klinikum Gütersloh. Das Szenario wirkt für den Laien täuschend echt. Tatsächlich jedoch übten das Krankenhaus ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_