Alle an einem Tisch - Menschen mit Behinderung fordern mehr Gleichstellung
Setz einen Helm auf, rette dein Leben - Ein Muss von 0 - 99
News - 15 neue ''Ranger'' auf dem Skateplatz - Jugendliche übernehmen Verantwortung -
Suche:

15 neue ''Ranger'' auf dem Skateplatz - Jugendliche übernehmen Verantwortung

03 DEZEMBER 2010


Fühlen sich als die Skateplatz-Ranger“zuständig, wenn es auf dem Skateplatz an der Weberei etwas zu regeln gibt: (Hinten von links) Sabine Teschner (Leiterin), Stephan Bormann, Nils Neumeyer, Dustin Bunk, Marvin Thomas, Kaan Cavdar, Daniel Schüren (Leiter), Oliver Smith, Carlo Brummel; Mitte von links: Jonathan Yilmaz, Marc Gouveia-Ramos, Daniel Ratz, Luca Soppart; (Vorn von links): Tom-Brian Schuhmacher, Justus Koch, Nico Funke
Gütersloh (gpr). Beteiligung wird in der Jugendarbeit groß geschrieben. So auch auf dem Skateplatz an der Weberei, der von der städtischen mobilen Jugendarbeit betrieben wird. In einem Grundkurs, der auch ein Deeskalationstraining beinhaltet, wurden im November 15 Jungen, die regelmäßig auf dem Skateplatz ihrem Hobby nachgehen, zu „Skateplatz-Rangern“ ausgebildet. Was das bedeutet, beschreibt der 14-jährige Oliver Smith: „Wir kümmern uns um unseren Platz; machen Vorschläge für Aktionen, Events oder neue kleine Geräte zum Skaten und wir sorgen auch dafür, dass mal sauber gemacht wird. Wenn es aber Probleme gibt, die wir nicht klären können, dann gehen wir zu den Sozialarbeitern im Bauteil 5 und sagen Bescheid.“

Die Skateplatzranger haben sich ihren Namen selbst ausgesucht und sie sind nicht die erste Generation von jugendlichen „Kümmerern“ auf dem Skateplatz. Von den Skateplatz-Scouts, die vor zwei Jahren angetreten sind, um die Belange der Skater zu vertreten, sind noch drei Jungen dabei. „Es ist gut, dass sich jetzt auch andere um den Platz kümmern. Die jüngeren haben mehr Zeit. Wir müssen uns mehr um Schule und um Bewerbungen kümmern,“ schildert Dustin Bunk, 16 Jahre, die Entwicklung. Ansprechpartner für die Jugendlichen sind Sabine Teschner und Daniel Schüren. Sie haben den Kurs geleitet und sind vom Team der mobilen Jugendarbeit für den Skateplatz zuständig.



zur Übersicht


Wieder satt: Achtung für Tiere e. V. dankt für spontane Hilfe

04 MAI 2016

„Wir bedanken uns herzlich für alle Spenden, die uns nach unserem Notruf im März erreichten. Ein großes Dankeschön auch den Zeitungen, Zeitschriften und Betreibern von Internetportalen, die unseren Notruf veröffentlicht haben!“ Astrid Reinke, Vorsitzende von Achtung für Tiere e.V., versorgt Hunde, Katzen, Esel und Pferde und ist erleichtert. Der Tierschutzverein ...

mehr lesen...

Rietberg: Rechnungsprüfer tauschen Erfahrungen aus

04 MAI 2016

Rietberg. Die E-Vergabe, ein Vergabe-Portal im Internet, und das E-Government-Gesetz sind nur zwei der Themen, mit denen sich die Rechnungsprüfer im Regierungsbezirk Detmold derzeit beschäftigen. Um Erfahrungen auszutauschen, kamen viele von ihnen jetzt im Rietberger Ratssaal zu einer Arbeitstagung zusammen. Dort begrüßte Bürgermeister Andreas Sunder die rund 25 Teilnehmer ...

mehr lesen...

Rapsschrot erstmals häufiger im Futtertrog verwendet als Sojaschrot

04 MAI 2016

Gütersloh /WLV (Re). Was blüht denn da? Die Rapsblüten leuchten derzeit in strahlendem gelb und setzten wieder auffällige Akzente in der Frühjahrslandschaft. „Die Blüten sind jetzt in der Vollblüte“, so der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Gütersloh Andreas Westermeyer. „Je nach Witterung können wir uns noch etwa zwei Wochen an das ...

mehr lesen...

Gesund in GT: Eierstockkrebs ? Erste Warnsignale frühzeitig erkennen

04 MAI 2016

Gütersloh (kgp). Eierstockkrebs ist die zweithäufigste bösartige Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 8.300 Frauen. Anlässlich des Welt-Eierstockkrebs-Tages stellt Dr. Wencke Ruhwedel, neue Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, im Rahmen der Vortragsreihe „Gesund in GT“ geeignete diagnostische ...

mehr lesen...

Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

03 MAI 2016

Gütersloh (gpr). Die Resonanz war hoch, die Bereitschaft zum Gedankenaustausch groß. Beim ersten „Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe“, zu dem Bürgermeister Henning Schulz am Samstag (30.4.) in den Kleinen Saal der Stadthalle eingeladen hatte, kamen vor allem diejenigen zu Wort, die sonst eher im Stillen wirken. „Wir wollen von Ihnen wissen, ...

mehr lesen...

Lettische Gäste im Kreishaus begrüßt

03 MAI 2016

Passend zu den Feierlichkeiten rund um den 1. Mai kamen Baiba Vebruale und Paulis Rumba aus Lettland zu ihrem Besuch in den Kreis Gütersloh und starteten gleich mit zum Ausflug. Gestern (2. Mai) begrüßte Landrat Sven-Georg Adenauer die zwei Gäste aus der Partnerregion Valmiera offiziell im Kreishaus und übergab ihnen ein kleines Taschengeld für ihren Aufenthalt. „Ich ...

mehr lesen...

Vortrag: Neue Gelenke, Neues Leben?

03 MAI 2016

Gelenkverschleiß und gelenknahe Brüche gehören zu den häufigsten Ursachen, die die Mobilität und Lebensqualität, insbesondere von älteren Menschen, beeinträchti-gen. Über den aktuellen Stand der Methoden zur Behandlung von Gelenkerkran-kungen und Endoprothesen (Gelenkersatz) referiert Dr. med. Klaus Küppers am Donnerstag, 12. Mai, in den Räumen der AOK in Gütersloh. Auf ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_