Anno 1280 - das Mittelalterfest 2017
Schirmhimmel über der Mittleren Berliner Straße
News - Flugplatz Gütersloh: Gutachter stellt Altlastsituation im Ausschuss vor -
Suche:

Flugplatz Gütersloh: Gutachter stellt Altlastsituation im Ausschuss vor

01 JUNI 2016


// Logo: Kreis Gütersloh|
Welche Altlasten finden sich auf dem Gelände der Princess Royal Barracks in Gütersloh? Auf Basis der vorangegangenen historischen Erkundung hat Hans-Joachim Hoffmann verschiedene Bereiche auf dem rund 330 Hektar großen Gelände untersucht. Der Diplom-Geologe und Geschäftsführer der GEOscan Consulting GmbH stellte jetzt (Dienstag, 31. Mai) sein Gutachten im Umweltausschuss des Kreises Gütersloh vor. Das Ingenieurbüro aus Ladbergen untersuchte in Abstimmung mit dem Kreis Gütersloh, den britischen Streitkräften und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) die Situation auf dem Flughafengelände. Dabei wurden über 200 Bereiche überprüft, bei denen man Belastungen vermutete.
Aufgrund der Ergebnisse der historischen Erkundung, welche die Nutzung des 330 Hektar großen Flugplatzgeländes seit dem Bau 1935 betrachtete, wurden 208 Bereiche auf mögliche Kontaminationen überprüft. Hier wurde der Boden und das Grundwasser durch den Gutachter genau untersucht. Diese Untersuchungsbereiche setzen sich aus unterschiedlichen Gebäuden, Lagerplätzen, der Flugbahn, zwei Orten an denen Flugzeuge zerstört wurden, einer Gleistrasse und Ölleitungstrassen zusammen. Lediglich 33 dieser Untersuchungsbereiche werden nach den Ergebnissen von GEOscan als so belastet eingestuft, dass hier eine weitere Untersuchung erforderlich ist. Hinzu kommen drei Bereiche, bei denen eine zusätzliche Prüfung notwendig wird. Für ein Flughafengelände sei das ein vergleichsweise gutes Ergebnis: „Die Belastungen sind da, sie waren zu erwarten und sie sind sanierbar“, erklärt Frank Scheffer, Fachbereichsleiter Bauen und Umwelt. „Den genauen Umfang gilt es jetzt zu klären.“ Wie zu erwarten, wurden in den belasteten Bereichen vor allem Kerosin und Dieselkraftstoffe gefunden. An einzelnen Stellen wurden Reste von Teer und Holzschutzmitteln sowie Tenside aus Feuerlöschmitteln detektiert. In der sich nun anschließenden Detailuntersuchung wird ermittelt, ob Grundwasserbelastungen vorliegen, ob Sanierungen erforderlich sind und wie umfangreich diese ausfallen müssen. Wenn es zu Sanierungen kommt, ist das Verfahren der Wahl das Ausheben und die Entsorgung des belasteten Bodens. Abstimmungen über den Untersuchungsumfang und notwendige Sanierungen erfolgen zwischen der BImA und dem Kreis Gütersloh.Unabhängig von den Ergebnissen der aktuellen Untersuchung gibt es auf dem Gelände des Flughafens zwölf seit längerer Zeit bekannte und überwachte Schadensfälle. Sechs dieser Flächen weisen Boden- und Grundwasserbelastungen auf, die saniert werden müssen. Dabei handelt es sich vor allem um standorttypische, durch den Flughafenbetrieb entstandene Kerosinschäden. Für diese Bereiche werden Vorbereitungen getroffen, um die nötigen Sanierungen ausführen zu können. Darüber hinaus überwacht die GEOscan Consulting GmbH in Abstimmung mit dem Kreis Gütersloh sechs weitere Bereiche, bei denen kein unmittelbarer Sanierungsbedarf besteht. Nach einer Räumung des Flughafens im November 2016 soll die Fläche zivil genutzt werden. Die Stadt Gütersloh sieht dafür im nördlichen Bereich eine gewerbliche oder industrielle Nutzung vor. Im Südbereich, der teilweise an die Ems grenzt, soll überwiegend der Naturraum genutzt werden.


zur Übersicht


Westdeutsche ?Streetdancefactory? Meisterschaft Hip Hop 2017

29 MAI 2017

1500 Hip Hop Tänzer battlen in der Tanzschule Stüwe-Weissenberg Fette Beats, wummernde Bässe! Am kommenden Pfingstwochenende werden 1500 Hip Hop Tänzer nach Gütersloh anreisen. 90 Formationen haben sich angemeldet, um sich die Qualifikation für die Deutsche SDF Meisterschaft 2017 zu ertanzen. Dazu kommen 140 Solotänzer, 60 Duos und 13 Kleingruppen.
Aufgeteilt in fünf ...

mehr lesen...

Deutsch-türkischer Elternkurs gibt Hilfestellung für die kindliche Erziehung

29 MAI 2017

„Zum Lernen ist man nie zu alt“ Gütersloh (gpr). „Schade, dass ich das nicht schon viel früher gemacht habe.“ – Dieses positive Fazit konnte nicht nur Hatice Avan aus dem Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder“ ziehen, sondern auch die anderen Mütter waren sich einig: Das deutsch-türkische Seminar war ein voller ...

mehr lesen...

Volksbank Bielefeld-Gütersloh: 62.100 Euro für Vereine in Gütersloh

29 MAI 2017

„Ehrenamtliche fördern den Zusammenhalt“ Gütersloh/Ummeln. Ganze 62.100 Euro: Diese Summe hat die Volksbank Bielefeld-Gütersloh im vergangenen Jahr an Vereine und Institutionen aus Gütersloh und seinen Stadtteilen sowie aus Ummeln gespendet. Jetzt lud sie 39 Vertreter der Spendenempfänger in ihre Gütersloher Zentrale ein – als Dankeschön für deren ...

mehr lesen...

Neuzugewanderte Kinder lernen die ?Bretter, die die Welt bedeuten? kennen

29 MAI 2017

Projekt des Kommunalen Integrationszentrums - ‚Theaterpädagogik und Sprachförderung in Grundschulen‘ Rheda-Wiedenbrück/Gütersloh. „Ich heiße Hasan, bin neun Jahre alt und mag Computerspiele“, spricht das Grundschulkind selbstbewusst durch seine eigenhändig gebastelte Tröte. Beim Glockenschlag kommt jedes der Kinder einzeln in den Raum, nimmt ...

mehr lesen...

Förderverein spendet Ruhesessel und Fortbildung

29 MAI 2017

Bereits rund 50 Mitglieder im „Verein der Freunde und Förderer des Klinikum Gütersloh“ Gütersloh (kgp). Ende Dezember 2016 wurde der „Verein der Freunde und Förderer des Klinikum Gütersloh“ gegründet – nun ist er zu seiner ersten Mitgliederversammlung zusammengekommen. Mitte Mai begrüßte der geschäftsführende Vorstand mit Maria Unger, Dr. ...

mehr lesen...

Großveranstaltung beeinträchtigt Stadtbus-Verkehr

29 MAI 2017

Aufgrund der Großveranstaltung „Stadtwerke City Nacht“ am Freitag, 2. Juni, müssen die Gütersloher Stadtbuslinien ab 18 Uhr und teilweise während des gesamten Veranstaltungszeitraums umgeleitet werden. Die innerstädtischen Bushaltestellen in diesem Bereich, mit Ausnahme des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB), werden nicht bedient und weiträumig umfahren. In der ...

mehr lesen...

Kommunalaufsicht zur Eingabe Weberei

29 MAI 2017

Zuschuss für zusätzliche Raumvermietungen rechtlich zulässig Gütersloh. Die Kommunalaufsicht des Kreises Gütersloh sieht keinen Anlass dafür, gegen die Gewährung des Zuschusses von 45.000 Euro an die Bürgerkiez gGmbH für im Betrieb der Weberei erbrachte zusätzliche Raumvermietungen einzuschreiten.
Eine anonyme ‚Interessengemeinschaft in der Gütersloher ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_